< < Einzelne Raumelemente werden verschieden kombiniert
und ange
ordnet. Räume strukturieren sich immer wieder neu. Aus Dachboden wird Wohnküche
mit Galerie oder eine Einraumwohnung entpuppt sich als Doppelhaus... So regt sich das
räumliche Denken, ein Hochhaus ist zum Greifen nah und
das Frühstück auf der Dachterrasse
nunmehr kein Traum. In tapezierten Räumen wird die Möbelkiste ausgepackt, und sehnt man
sich nach Veränderung, wird alles verworfen und an Ort und Stelle neugebaut
.

                               < < Fast vergessene Puppenhaushalte erfahren durch Neuheiten
wie
Anbauten, Dachterrassen, Tapeten, Licht und vieles andere mehr eine Aufwertung.
Oder eine Umnutzung verlangt nach einem Plan, der das Antlitz solch alter Behausungen
überraschend verändert. Sei es als Märchenkulisse oder Baumhaus: eine Renaissance
alter
Bestände beginnt und kann zu Dorfanlagen und breiten Stadtlandschaften erweitert werden... 
Oder aber eine Herberge über dem Kopf für heimatlose Spielgesellen wird
konstruiert.

                                < < Als Miniatur präsentieren sich eure eigenen vier Wände:
auf einen Blick erschließt sich das vertraute Ensemble in neuen Dimensionen und lädt ein zum
Gucken, Staunen und Experimentieren oder gar zum Spielen für Große. So ist das ganze
Jahr über Bauzeit für Raumspielereien.